Die Dreigroschenoper
- Das Ende -

“Verehrtes Publikum, wir sind soweit und Herr Macheath wird aufgehängt...”
Polly (Ines Höltje),Hakenfingerjakob (Immanuel Herrmann) , die Konstabler (Ralph Perl, Markus Becker), die
Huren Betty (T. S.) und Dolly (Bianca Fuchs), Spelunken-Jenny (Caroline Paetsch) und Peachum (Timo Hecker) erwarten das Ende Macheath(Michael Jurewicz)

“Nun hört die Stimme, die um Mitleid ruft...
Hier hängt Macheath, der keine Laus gekränkt.
Ein falscher Freund hat ihn am Bein gekriegt.
An einen klafterlangen Strick gehängt
spürt er am Hals, wie schwer sein Hintern wiegt.

“Damit ihr aber nun nicht denkt, das wird von uns auch mitgemacht, wird Herr Macheath nicht aufgehängt, sondern wir haben uns einen anderen Schluß ausgedacht...
Und darum wird, weil wir’s gut mit euch meinen jetzt der reitende Bote des Königs erscheinen.”
               Jonathan Peachum (Timo Hecker)

Chor: “Horch, wer kommt!
Des Königs reitender Bote kommt!

Brown als reitender Bote (Alex Ninnig):
“Anläßlich ihrer Krönung befiehlt die Königin, daß der Captain Macheath sofort freigelassen wird. Gleichzeitig wird er hiermit in den erblichen Adelsstand erhoben...und ihm eine Rente von zehntausend Pfund bis zu seinem Lebensende überreicht...”

Frau Peachum: “So wendet alles sich am End zum Glück. So leicht und friedlich wär unser Leben, wenn die reitenden Boten des Königs immer kämen...”

Chor: “Verfolgt das Unrecht nicht zu sehr
in Bälde
erfriert es schon von selbst,
denn es ist kalt...”

“Und so kommt zum guten Ende
Alles unter einen Hut
Ist das nötige Geld vorhanden
Ist das Ende meistens gut.


Denn die einen sind im Dunkeln
Und die andern sind im Licht
Und man siehet die im Lichte
Die im Dunkeln sieht man nicht.

Brecht/3GrOper

Die Rollen

Die Musik

Peachum

Macheath

Mackies Gang

Die Huren

Jenny

Dramaturgie

Die Presse