Leonce und Lena
- Rosetta -

Rosetta (Lara Abele): “Leonce!... Leonce: “Rosetta!...”

Rosetta (Lara Abele): “Leonce!... Deine Lippen sind träg. Vom Küssen?

Rosetta: So liebst du mich aus Langeweile?”

Rosetta (Lara Abele): ”Du liebst mich, Leonce?”
Leonce (Heinrich Schulz): “Ei warum nicht?”
Rosetta: “Und immer?”
Leonce: “Das ist ein langes Wort: immer...”

Leonce: ”Tanze, Rosetta, tanze...”

Lena: “O meine heißen Wangen, ihr müsst glühen...
            O meine armen Augen, ihr müsst blitzen...”

Leonce: ”Oh, eine sterbende Liebe ist schöner als eine werdende. Wie ihr das Rot von den Wangen stirbt,
wie still das Auge ausglüht, wie leis das Wogen ihrer Glieder steigt und fällt. Adio, adio, meine Liebe, ich will deine Leiche lieben... - Tränen, Rosetta?”

Rosetta: “Nur einen Blick!
Leonce: “Keinen! Um ein klein wenig und meine liebe Liebe käme wieder auf die Welt.
Ich bin froh, daß ich sie begraben habe.
Ich behalte den Eindruck.”

Büchner / Leonce

Die Rollen

Automaten/Intro

Leonce

Valerio

Lena

Gouvernante

Rosetta

König Peter

Der Hofstaat

Die Polizisten

Leonce & Lena

Automaten/Ende

Ensemble

Der Autor

Der Inhalt

Dramaturgie

Presse