Lysistrate
- Autor -

Von seinem Leben ist nicht viel Sicheres überliefert; Geburts- und Todesjahr lassen sich nicht genau angeben. Sein erstes Stück, die Schmausbrüder, wurde 427 aufgeführt; ein Jahr später errang er mit den Babyloniern den ersten Preis bei den großen Dionysien. Aus ein paar Zeilen in den Wolken geht hervor, dass Aristophanes, als seine ersten Komödien aufgeführt wurden, noch sehr jung war, vielleicht also Anfang Zwanzig. Er wird demnach um 450 geboren sein, vermutlich zwischen 450 und 445. Aristophanes war aristokratischer Athener. Aus den Acharnern, der ersten vollständig erhaltenen Komödie, geht hervor, dass er auf Aiginia (einer Insel südwestlich von Athen) Land besessen hat.

Aristophanes                              Man nimmt an, dass er während des Peloponnesi- schen Krieges, als die Spartaner in Attika einbrachen, seinen Landsitz aufgab und in die «Großstadt» Athen zog. Zu Ende des vierten Jahrhunderts war er dort Ratsherr (Prytane), was allerdings nicht viel besagt, da die Prytanen ständig wechselten. Inwieweit er nicht durch seine Stücke, sondern durch aktive Beschäftigung auf die Politik einwirkte, ist unbekannt. Für größere politische Aufgaben dürfte er freilich kaum Zeit gehabt haben: von 427 an legte er fast jedes Jahr eine oder mehrere Komödien vor; nicht alle studierte er allerdings selbst ein. Dass er ein Mann von großer Bildung war, lässt sich aus zahllosen Anspielungen auf die zeitgenössische Dichtung entnehmen. Ein Porträt gilt nicht als gesichert.

V on seinem vermutlich letzten Stück, Plutos, weiß man das Aufführungsjahr: 388. Sein Tod ist somit frühestens in diesem Jahr anzusetzen.Von über vierzig Stücken sind elf vollständig erhalten, andere fragmentarisch; von vielen ist lediglich der Titel bekannt.
                                                                              
Klaus Eder, Antike Komödie, Hannover 1974

Aristophanes/Lysistrate

Rollen

Lysistrate

Die Frauen

Stratillys

Probulos/Strymodoros

Myrrhine/Kinesias

Die Männer

Inhalt

Autor

Dramaturgie

Presse