Weiss: Marat / Sade
- Die Internierten -

Weisss / Marat-Sade

Die Rollen

Ausrufer

Marat

de Sade

Corday

Duperret

Coulmier

Roux

Internierte

Der Inhalt

Der Autor

Dramaturgie

Die Presse

„Vier Jahre waren damals vergangen,...“
Schluckspecht Kokol (Sarah Forbat) eröffnet das Stück im Stück.

Die Insassen der Irrenanstalt genießen ihren vorübergehenden Freiraum.

Fotos: Tobias Reinmuth

„An die Laterne die Aristokraten, raus aus der Kirche mit den Prälaten“ Der Chor lässt revolutionäre Stimmung aufkommen.

„Marat wir wollen im Wohlstand leben!“ - So viel Aufmerksamkeit bringt den paranoiden Marat (Jonathan Bohlen) ins Schwitzen...

…und das macht einigen Insassen...

...richtig Spaß.

DeSade (Sebastian Lieb): „ Beglückt steigen sie auf das Gerüst als erstiegen sie einen Thron. Ist das nicht die Höhe von Korruption?“- Polpoch (Franziska Kimmle) schreitet freudig erregt zu ihrer Hinrichtung.

Hinter einer Mauer aus Kreuzen kommentiert Marat die Hinrichtungen.

„Und zu den Hungernden sagten sie: Leidet!
Leidet, wie jener dort am Kreuz!“
In seiner Liturgie bringt Marat seine Kritik an der Kirche vor. Der Chor verleiht ihm ein raunendes Echo.
 

Ein Patient (Sarah Forbat vorne, Mitte )  erleidet einen Anfall: „Betet, betet, betet ihn an! Satan der du bist in der Hölle! “

In seinem Fiebertraum muss Marat sich den Anklagen aus seiner Vergangenheit stellen.

Roux steht im schon bereit, um Marats Taten zu verteidigen.

Marats „Ankläger“ von links nach rechts : Ein Neureicher (Sarah Forbat), Marats Vater (Jorit J. Hopp) und seine Mutter (Franziska Kimmle), sowie Marats ehemaliger Lehrer (Finn Weingarten).

"Und selbst wir Internierten sind nicht mehr gekettet, und für immer ist die Ehre unsres Landes gerettet, und um Politik  brauchen wir uns nicht mehr zu streiten, denn einer ist da um uns alle zu leiten, um den Armen zu helfen und auch uns Kranken, und diesem einen haben wir alles zu verdanken...”

Coulmier versucht einzugreifen: "Es lebe der Kaiser und die Nation!" Die Patienten nehmen den Siegesruf auf und die Situation gerät außer Kontrolle "Nation Nation!, Charenton Charenton! Napoleon, Napoleon! Revolution Revolution! Kopulation, Kopulation!!"

Roux (Larissa Rohde (2. von rechts) zu den Patienten und zum Publikum :
”Wann werdet ihr sehen lernen - Wann werdet ihr endlich verstehen...”

Vorstellung im Pfalztheater Kaiserslautern, 24. Juni 2013

Fotos: Lieb

„Hoch Marat auf dich wollen wir bauen!“ Noch gibt sich das Volk loyal gegenüber Marat,...

… doch die Ungewissheit nährt den Unmut.

„Charlott Corday kam in unsere Stadt...“ - Pantomimisch und mit Gesang unterlegt wird
Charlott Cordays Ankunft in Paris, so wie der Messerkauf, dargestellt.

Weisss / Marat-Sade

Die Rollen

Ausrufer

Marat

de Sade

Corday

Duperret

Coulmier

Roux

Internierte

Der Inhalt

Der Autor

Dramaturgie

Die Presse